default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

Mombacher Wochenmarkt

Systemumstellung bringt Sicherheit

VERBANDSLIGA Mombach schlägt Rieschweiler 4:1

MOMBACH - Einen souveränen Sieg hat Fußball-Verbandsligist Fortuna Mombach gegen die abstiegsgefährdete SG Rieschweiler eingefahren. Mit 4:1 (2:0) siegte der heimstarke Vizemeister. Einfach machte es sich die Mannschaft von Trainer Thomas Eberhardt aber nicht. „Wir haben keinen berauschenden Fußball gespielt“, räumte der Fortuna-Coach ein. „Auch nach dem 2:0 zur Halbzeit habe ich meiner Mannschaft gesagt, dass das Spiel noch nicht gewonnen ist.“

Und Recht hatte der 32-Jährige: Nach Wiederbeginn waren die Gäste lange Zeit am Drücker, verkürzten erst durch den eingewechselten Maximilian Buchholz auf 2:1 in der 58. Minute, waren dann sogar dicht am Ausgleich dran. Doch drei dicke Chancen vergab der Underdog, der im Hinspiel noch als Sieger vom Platz gegangen war.

Glücklich aus Sicht der Mainzer fiel das entscheidende Tor: Adem Kaya bediente Ivan Idzan, der zog ab, aber Steffen Sprau lenkte den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor – 3:1 (70.). Fast noch glücklicher der vierte Treffer: In einen Rückpass vom eingewechselten Enrico Simon spritzte der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Fortune Davin Dzaka und vollstreckte eiskalt (85.).

Doch vor der Pause dominierten die Platzherren klar: Mit Schmackes donnerte der Mombacher Grzegorz Symanek die Kugel an die Latte (36.). Besser für die Mainzer machte es Ljubo Dragun, der nach einem von SG-Torwart Christian Thomas abgewehrten Kopfball von Szymanek aus zehn Metern wuchtig in die Maschen traf (27.). Nur Sekunden später erhöhte Adem Kaya mit einem Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck auf 2:0. Die Mombacher hatten recht schnell vom 3-4-3-System auf 4-3-3 umgestellt und verlagerten das Spiel besser. Auf der Sechs sorgte dann Patrick Rudolf für mehr Sicherheit im Zentrum.

„Es war insgesamt ein verdienter Sieg“, resümierte Eberhardt, der sich über eine geschlossene Mannschaftsleistung freute. Sein Gegenüber, Björn Hüter, befand: „Die Mombacher waren spielerisch überlegen. Aber wir haben auch Chancen hergeschenkt.“