default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

Mombacher Wochenmarkt

FORTUNA MOMBACH Verbandsligist verliert 0:1

KANDEL - (tor). Man glaubt durchs Telefon zu sehen, wie Thomas Eberhardt den Kopf schüttelt. „Solche Dinger kriegen nur wir und der HSV“, vermutet der Trainer von Fußball-Verbandsligist Fortuna Mombach. 0:1 (0:1) hat der Vizemeister beim VfR Kandel verloren, die sechste Pleite aus sieben sieglosen Spielen in diesem Jahr. In Minute 32 hatte Keeper Alexander Rudolph einen Abschlag nach vorne gebracht, Marco Streker verlor im Mittelfeld das Kopfballduell und die Kugel trudelte hinter die letzte Mombacher Linie, Leutrim Osaj spurtete rein und donnerte den Ball aus 22 Metern über den Innenpfosten ins Tor.

„Bei uns wird jeder Fehler bestraft, und auf der Gegenseite fehlt uns das Glück“, klagt Eberhardt, „bis auf die eine Aktion haben wir eine taktisch sehr gute Partie gemacht, die Spieler haben alles umgesetzt. Die Niederlage ist auf keinen Fall verdient.“

Chancen gab es hüben wie drüben wenige, und wenn die Mombacher etwas zuließen, war der 19-jährige Debütant zwischen den Pfosten zur Stelle. „Er hat das super gemacht“, lobt Eberhardt den Vertreter des am Arm verletzten Pasquale Patria. Und beinahe hätte es noch zum Remis gelangt, doch Strekers Kopfball kratzte VfB-Torwart Felix Forstner aus dem langen Eck. Zuvor hatten Adem Kaya (50.) und Igor Heizmann (63.) den Ausgleich auf dem Fuß. „Ein Unentschieden wäre für uns bereits ein Erfolgserlebnis gewesen, aber auf diesem Spiel kann man aufbauen“, sagt Eberhardt, der vor der Partie die Charakterfrage gestellt hatte, die seine Spieler „sehr gut“ beantwortet hätten: „Das Spiel gibt Hoffnung. Und die Phase, die wir derzeit durchmachen, wird uns in Zukunft stärker machen.“