default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

Mombacher Wochenmarkt

Unsere 2. fegte die  3. aus Nieder-Olm mit 9:1 weg. Tore: 5 x Zaucker, Barbaros Yurtsel, Dobrijevic, Lhajiui und Aksel Yurtsel.

Die 1. verlor ersatzgeschwächt und mit Verletzungspech ihr Heimsspiel deutlich. Hier der Spielbericht:

Fortuna Mombach unterliegt Viktoria Herxheim 1:6

aus der AZ von Von Julia Sloboda

MOMBACH - In der 23. Minute nahm das Unglück seinen Lauf. Innenverteidiger Pascal Janke knickte nach einem Duell mit seinem Gegenspieler um, schrie laut auf und musste verletzt vom Platz. Als Trainer Oliver Schmitt daraufhin seine Abwehr umbaute, kassierte Fußball-Landesligist Fortuna Mombach innerhalb von sechs Minuten drei Gegentore. Es war der Anfang vom Ende im Spiel gegen den Tabellenzweiten Viktoria Herxheim. Nach 90 Minuten hieß es 1:6.

Auswechslung von Janke sorgt für Verwirrung

Ein Dämpfer für die Fortuna, die in den vergangenen vier Partien neun Punkte geholt hatte. „Die Stimmung war anschließend gedrückt“, erzählte Schmitt, der allerdings auch Erklärungen für die deutliche Niederlage parat hatte. „Pascal Janke gibt uns Stabilität. Nach seiner Auswechslung waren wir hinten sehr verwirrt.“ Mit der Umstellung sei sein Team nicht zurecht gekommen. Die ersten beiden Gegentore resultierten aus Ballverlusten, beim 0:3 schafften es drei Mombacher nicht, den gegnerischen Stürmer vom Ball zu trennen. „Vogelwild“, sagte Schmitt.

Nach einem Foul an Michael Schmuck erzielte Cedric Siewe kurz vor der Halbzeitpause den Anschluss – kurz keimte Hoffnung auf. Doch wieder dauerte es nur wenige Minuten, in denen sich auch diese zerschlagen hatte. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste auf 4:1. Was seine Mannschaft anschließend auf den Platz brachte, sei ein blutleerer Auftritt gewesen. „Es war sehr ruhig, wir haben wenig miteinander gesprochen“, bemängelte der Fortuna-Trainer. Hinzu kam, dass der Landesligist in den letzten 20 Minuten aufgrund eines weiteren Verletzten in Unterzahl spielen musste, weil das Wechselkontingent schon erschöpft war.

„Jeder weiß, dass du das Spiel verlieren wirst. Und jeder hofft, dass der Schiedsrichter vielleicht zwei Minuten früher abpfeift“, beschrieb Schmitt die Schlussminuten. Dabei hatte die Partie für seine Mannschaft eigentlich so gut angefangen. Eine knappe halbe Stunde lang hielt sein gut Team mit, lief früh an und hatte durch Tim Schimmer sogar die Chance, in Führung zu gehen. Doch dann kam die Auswechslung von Pascal Janke – und drei Gegentore in sechs Minuten.

Fortuna Mombach: Schneider – Steinmetz (46. Mavric), Quint, Janke (30. Frey), Yesilyurt – Siewe, Sentuerk, Meier, Sula (52. Kalbfuß) – Schimmer, Schmuck.