default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

MOMBACH HILFT web

Wer ist online!

Aktuell sind 703 Gäste und keine Mitglieder online

Mit neuer Harmonie zum Ausrufezeichen

SPIELBERICHT LANDESLIGA OST +++ Mombach schlägt Landesliga-Zweiten Schifferstadt überraschend 1:0 +++ 20 Minuten in Unterzahl

Mainz. Damit war nicht zwingend zu rechnen. Fortuna Mombach, Vorletzter der Fußball-Landesliga, ist mit einem 1:0-Sieg gegen Phönix Schifferstadt in die Restsaison gestartet. Und der Erfolg gegen den Tabellenzweiten war nicht unverdient. „Wir haben uns das durch eine tolle Einstellung und mannschaftliche Geschlossenheit verdient“, sagte Fortuna-Trainer Thorsten Lamers. Von Beginn habe sein Team als Mannschaft funktioniert, sei von Anfang an präsent gewesen. „Wenn einer einen Fehler gemacht hat, war immer jemand da, der ihn ausgebügelt hat“, freute sich Lamers.

Und dann war da noch die 55. Minute. Über mehrere Stationen kombinierte sich die Fortuna nach vorne, brachte Fabian Meurer in Position. Der Stürmer brachte die Kugel im Tor unter. „Es ist enorm wichtig, erfolgreich in eine Runde zu starten“, freute sich der Trainer. Das ist Mombach mit dem Coup gegen Schifferstadt in jedem Fall gelungen. „Alle haben 100 Prozent und noch mehr gegeben“, so Lamers.

Und in der Schlussphase musste die Fortuna-Elf noch weiter zusammenrücken. Nach der Ampelkarte gegen Lennart Hehn (70.) agierte das Team 20 Minuten in Unterzahl. „Aber wir haben auch in der Winterpause den Fokus darauf gelegt, die Teamharmonie noch weiter zu verbessern“, erklärte Lamers. Das trug im Auftaktspiel Früchte. Dazu kam eine starke Leistung von Keeper Tobias Schneider, der einige gute Gelegenheiten der Gäste abwehrte. Ein rundum gelungener Jahresauftakt also. „Und hoffentlich keine Eintagsfliege“, sagte Lamers.