default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

Wer ist online!

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

aus Fupa Rheinhessen

Ribeiros Geniestreich entscheidet Derby

VfB Bodenheim siegt 2:0 bei Fortuna Mombach dank Doppelschlag kurz vor der Pause

Mainz. Gedanklich war Fortuna Mombach schon auf dem Weg zur Pausenansprache, als der VfB Bodenheim innerhalb kurzer Zeit zweimal traf. Die Gäste belohnten sich beim 2:0-Erfolg in der Fußball-Landesliga für ihre spielerische Überlegenheit. „Wir haben viel den Ball gehabt, das wollten wir auch“, sagt Trainer Dennis Bingenheimer. Seine Mannschaft bemühte sich von Anfang an, das Spiel zu kontrollieren. Mombach stand tief und störte den VfB erst kurz vor der Mittellinie. Dennoch setzte die Fortuna Nadelstiche, die Bodenheim zu schaffen machten.

Die erste Gelegenheit hatte der VfB. Deniz Kanber legte den Ball ab auf Andrey Ribeiro, doch Fortuna-Keeper André Maurer parierte den Flachschuss und war auch beim Nachschuss zur Stelle (8.). Nicht nur durch Torabschlüsse fiel Ribeiro auf. Seine Übersicht und Ruhe am Ball trugen einen großen Teil zur Überlegenheit des VfB bei. Dennoch sprangen für die Bodenheimer nur wenige Toraktionen heraus.

Mombach setzte selten Akzente nach vorne, strahlte aber mit langen Bällen Gefahr aus. Aus einem dieser resultierte die größte Fortuna-Gelegenheit: Cedric Siewe Nana lief alleine aufs Tor, scheiterte aber an VfB-Keeper Simon Marschall (38.) – die beste Mombacher Phase der Partie.

Calvin Faßnacht, Top-Torjäger der Bodenheimer, fand schwer ins Spiel, ließ sich häufig fallen und forderte den Ball. Doch wenige Minuten vor der Halbzeit trat er in Erscheinung: VfB-Verteidiger Mete Alp Akcay dribbelte sich in den Strafraum. Ein Mombacher ging dazwischen, doch der Ball landete direkt bei Faßnacht, der einschob (43.). Kurz darauf kam Ribeiro aus gut 25 Metern zum Abschluss und versenkte den Ball im linken Eck (45.).

 
 
Unsere 2.landetegegen Nieder-Olm II  im 6.Spiel den 6. Sieg und ist mit 18 Punkten Tabellenführer.