default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

Wer ist online!

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

sidebanner halle45

Unsere 1. fährt am Donnerstag in die Pfalz. Um 19:30 findet das Nachholspiel beim FSV Offenbach statt.

Erster Sieg nach fast vier Monaten: Mombach siegt in Geinsheim 2:1

GEINSHEIM - (fv). Es dauerte fast vier Monate. Vier Monate, in denen der FC Fortuna Mombach oft gut spielte, jedoch nie gewinnen konnte. Diesmal, beim SV Geinsheim, war es anders. „Wenn man sich die ganze Saison anschaut, ist es gerecht, dass wir hier mal die Punkte geklaut haben“, sagte Fortuna-Trainer Oliver Schmitt nach dem Mombacher 2:1 (1:0)-Sieg, der den Klub rauf auf Rang 14 und runter von den zwei sicheren Abstiegsplätzen beförderte.

In der ersten Halbzeit spielten nur die Gastgeber. Mombachs Torhüter Tobias Schneider hatte gut zu tun und konnte sich immer wieder beweisen. Dazu lobte Schmitt auch seine Defensivachse um Pascal Janke, Joseph Meier, Nick Debus und Sergen Yesilyurt. Sie machten es möglich, dass Denis Mavric die Gäste nach einem Foul an Jonathan Trost per Strafstoß zur schmeichelhaften Halbzeitführung brachte (41.).

Der Geinsheimer Ausgleich (54.) fiel aus einem Getümmel heraus. Fabian Steinmetz, der später mit Gelb-Rot vom Platz musste, bereitete dann mit einer Flanke auf Felix Zaucker dessen Kopfball zum 2:1-Siegtor vor (67.). „Dann waren es 20 Minuten Abwehrschlacht“, sagte Oliver Schmitt, „und wir konnten es endlich mal über die Zeit retten.“ Das gelang auch deshalb, weil Schmitts Einwechslungen die Partie beruhigten und Schneider weiter glänzend parierte. Da konnte der Trainer – trotz mäßiger Leistung – nur zufrieden sein: „Dieser Sieg hilft uns unwahrscheinlich. Das tut einfach mal gut.“

Unsere 2. spielt am Sonntag um 12:30 beim SV Klein-Winternheim II.

Die 1. fährt nach Geinsheim . Anpfiff 15:00.

Stamm-Elf und Trainer bleiben der Fortuna treu

MOMBACH - (tor). Das Projekt Aufholjagd ist bei Fußball-Landesliga-Kellerkind Fortuna Mombach ins Stocken geraten. Nach zwei schmerzhaften Heimniederlagen gegen Teams aus dem oberen Drittel und einem 2:2 bei Mitkonkurrent Grünstadt hat der Verein nun ein Signal gesetzt. 13 Spieler haben sich, wie Trainer Oliver Schmitt mitteilt, auch für die neue Saison zur Fortuna bekannt, und zwar ligaunabhängig.

Stammkeeper Tobias Schneider, die spielenden Co-Trainer Kevin Frey und Felix Zaucker, das Spielführer-Duo Jonathan Trost und Marcus Nungesser sowie Joseph Meier, Sergen Yesilyurt, Nick Debus, Pascal Janke, Christopher Dedeke, Christopher Greiner, Denis Mavric und Dominik Szulc haben zugesagt, auch im Falle eines Abstiegs in die Bezirksliga zu bleiben. „Von ihnen standen zehn im letzten Spiel in der Startelf, einer kam als Joker und traf“, berichtet Schmitt, „wir haben sozusagen unsere aktuelle erste Elf gehalten. Es ist ein gutes Zeichen, dass die Spieler sagen: Wenn wir den Karren in den Dreck fahren, wollen wir ihn auch selbst wieder rausholen.“

Die Fortuna plant zweigleisig. Und doch brachten Schmitt und Teammanager Mirko Vorih die Gespräche binnen zwei Wochen über die Bühne. Eine Rolle spielte dabei das Beispiel der TuS Marienborn, die nach dem direkten Wiederaufstieg bis an die Landesliga-Spitze durchmarschiert ist. Positiv bleiben, Geschlossenheit zeigen, einem Schritt zurück einen umso größeren nach vorne folgen lassen. Oder, noch besser, Schwung holen für den Schlussspurt zum Ligaverbleib. „Ich freue mich, dass der Verein auf Entwicklung setzt und so mit der Situation umgeht“, betont Schmitt, der ebenfalls an Bord bleibt.

„Es ist uns gelungen, dass das komplette Trainerteam und die Leistungsträger ligaunabhängig bleiben werden“, sagt Vorih. „Dass es schwierig wird, war uns klar. Aber wir sind uns sicher darin, auf Kontinuität zu setzen.“ Mit weiteren Spieler wird noch gesprochen, Takeru Hiyama will nach der Saison nach Japan zurückkehren.

Das Spiel der 2. gegen Lerchenberg fällt aus.

 

Die 1. empfängt zum Abstiegsderby den SV Horchheim.Anpfiff um 15:00. Wetterlage?